Das Akademische Zentrum für Komplementäre & Integrative Medizin (AZKIM) ist ein überregionaler Zusammenschluss von Ärzt*innen und Wissenschaftler*innen an den vier Universitätsklinika Baden-Württembergs Heidelberg, Freiburg, Tübingen und Ulm.

 

AZKIM hat es sich zur Aufgabe gemacht, im Sinne der „WHO Traditional Medicine Strategy 2014-2023“ jene komplementärmedizinischen Therapien, die auf fundierten wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen, in eine ganzheitliche Universitätsmedizin zu integrieren. Langfristig wird dadurch die Etablierung einer evidenzbasierten Integrativen Medizin, also einer konventionellen Medizin in Einklang mit Komplementärmedizin, in Baden-Württemberg vorangetrieben. Die gewonnenen Erkenntnisse fließen in die universitäre Lehre und die Aus- und Weiterbildung von Ärzt*innen und Pflegepersonal ein.

Ein weiterer Mehrwert von AZKIM liegt in einem unabhängigen Beratungsangebot für Patient*innen und Gesundheitspersonal. Behandlungsoptionen bestehen bisher v.a. an den Universitätsklinika Freiburg (Uni-Zentrum Naturheilkunde) und Tübingen (Ambulanz für Akupunktur und Chinesische Medizin).